Über uns

Geschichte des Vereins

Im Januar 2012 haben wir (einige der Gründungsmitglieder) unseren Freund Joe in Südafrika besucht. Wir wollten das Leben kennenlernen, das sich Joe in Südafrika inzwischen aufgebaut hat. Mit ihm als Reiseführer durften wir nicht nur sehr viele schöne Seiten des Landes erleben; wir wurden auch mit dem Alltag der Südafrikaner konfrontiert. Ein Leben, das Touristen normalerweise in dieser Form nicht zu Gesicht bekommen.

Joe hat uns gezeigt, wie er und sein Team den dortigen Menschen helfen. Sowohl bei der Nahrungszubereitung und Verteilung bei Meals on Wheels als auch bei seiner Tätigkeit an der Helderberg Primary School. Mit seiner täglichen Arbeit setzt er an genau drei Kernproblemen des Landes an: Ernährung, Bildung und Rassenkonflikt. Viele Menschen sind auf Unterstützung angewiesen und nehmen diese dankbar an. Genau diese Dankbarkeit und Freude der Kinder durften wir selbst erleben, als wir bei einem Besuch der Helderberg Primary School den Kindern Sporttrikots übergeben haben, die wir aus Deutschland mitgebracht hatten. Die freudigen Kinderaugen haben uns sehr berührt und uns eines gezeigt: mit einfachen Mitteln kann man dort viel erreichen!

Joe hat uns mit seiner Einstellung sehr beeindruckt. Es war großartig selbst mitzuerleben, wie viel Freude und Kraft er den Menschen gibt. Gleichzeitig waren wir aber auch erschüttert darüber, unter welchen Umständen und mit welchen Hindernissen Joe und sein Team täglich kämpfen. Noch vor Ort haben wir uns vorgenommen, nach Möglichkeiten zu suchen, ihn und sein Team von Deutschland aus zu unterstützen.

Schnell war klar, ein gemeinnütziger Verein sollte gegründet werden, dessen Spenden Joe direkt zukommen sollen, damit er beide Projekte vorantreiben und erweitern kann. Neben dem Einkauf von Nahrungsmitteln für die Zubereitung der Mahlzeiten für Meals on Wheels, sollen die Spenden langfristig auch für die Anschaffung von Sachgegenständen (beispielsweise Küchengeräte für Meals on Wheels oder Computer für das Projekt Helderberg Primary School) verwendet werden.

Seit September 2013 ist 2MoreSmiles e.V. beim Amtsgericht Fulda als gemeinnütziger Verein eingetragen.

Durch die Struktur des Vereins wird sichergestellt, dass die Spenden direkt zu Joe weiter geleitet und für die beiden vorgestellten Projekte verwendet werden. Die Tätigkeiten aller Vereinsmitglieder sind in vollem Umfang ehrenamtlich.

Zur Aufrechterhaltung der Transparenz – auch gegenüber dem Finanzamt – ist Josef Gretsch regelmäßig dazu verpflichtet, über die Aktivitäten und verwendeten Mittel Rechenschaft abzulegen.

Projekte unterstützen

Einmalige Spende oder
Dauerauftrag über 5 € pro Monat:

2MoreSmiles e.V
Kontonummer: 101031300
BLZ: 53070007
IBAN: DE52 5307 0007 0101 0313 00
BIC (SWIFT): DEUTDEFF530

Spenden via PayPal:

Bei Sachspenden wenden Sie sich bitte an info@2moresmiles.com


Geschichte Josef Gretsch (Joe)

Seit Mai 2006 ist Joe in Südafrika. Er ist damals in das Land gereist, um sich von einem stressbedingten Tinitus zu erholen. Auch wenn er auf Grund seiner mangelnden Englischkenntnisse zu Beginn seines Aufenthaltes oft an seine Grenzen gestoßen ist, hat sich Joe schnell eingelebt. Die Umgebung hat dazu beigetragen, dass Joe rasch frei von Symptomen war. Nach nur drei Monaten in Südafrika war für Joe klar, dass er dauerhaft in diesem Land leben möchte. Er wollte in Südafrika einen neuen Lebensabschnitt beginnen.

Neben all den schönen Dingen des Landes, die er schnell zu schätzen lernte, kam er aber natürlich auch schnell mit den Missständen wie der großen Armut der Menschen in Berührung.

Das Land, die Natur und das Klima haben Joe während seiner Erkrankung viel gegeben. Nun war es für ihn an der Zeit, dem Land und den Leuten auch wieder etwas zurück zu geben.

„Durch meinen krankheitsbedingten Aufenthalt in Südafrika hat sich meine Lebenseinstellung stark verändert. Wenn man täglich mit ansieht, in welchen Verhältnissen andere Menschen leben, muss man sich eingestehen, dass unser Lebensstandard eben nicht selbstverständlich ist. So werden in einem Land, in dem Armut an der Tagesordnung ist, die scheinbar eigenen Probleme schnell zur Nebensache. An jeder Ecke in diesem Land sind Missstände sichtbar und man fängt an zu überlegen, wie man das Leid der Menschen lindern und deren Leben erleichtern kann. Die Umstände, die man vorfindet sind nicht immer ideal, aber es lässt sich immer ein Weg finden, wie man einen Beitrag leisten kann. Alles was ich hier mache erfolgt in Teamarbeit. Uns alle treibt die gleiche innere Motivation an – das Lächeln der Menschen denen man hilft.“

Joe hat über Freunde in Südafrika das Projekt Meals on Wheels kennengelernt. Sofort war für ihn klar, dass er Teil dieser Initiative werden möchte. Denn auf Grund der großen Armut sind weitgehende Teile der Bevölkerung fehl- und unterernährt. Gleichzeitig kommt es zu sehr großem Alkoholkonsum, der auch bei Kindern dazu genutzt wird, die Schmerzen des Hungers zu lindern. Mit Meals on Wheels werden genau diese Probleme angegangen und dadurch den Menschen auf direktem Wege geholfen.


Gründungsmitglieder und Vorstand des Vereins

Vorstand: Johanna Dragon, Tobias Lamp

Gründungsmitglieder:

  • Johanna Dragon
  • Alexandra Kümmel
  • Christa Dragon
  • Katrin Goldhagen
  • Daniel Schmidtke
  • Thomas Röher
  • Daniel Bayer
  • Tobias Lamp
Jetzt teilen!